Das Hauptmenü mit Logo, Links, Läderauswahl, Sprachauswahl und Suche
Kontextbezogene Unternavigation

nolte Firmengeschichte

Seit Generationen auf höchste Ansprüche eingerichtet

Wir sind stolz darauf, dass die nolte Gruppe bereits in der vierten Generation erfolgreich geführt wird. Wir investieren weitsichtig und antizyklisch, damit wir immer eine wirtschaftliche Antwort auf die Zukunft unser Unternehmen in der globalisierten Welt geben können.

Da wir frühzeitig erkannt haben, dass man aus Deutschland nur Möbel mit gehobenem Design und höchster Qualität liefern kann, haben wir uns auf diese Merkmale konsequent eingestellt und sind damit von Jahr zu Jahr erfolgreicher in der ganzen Welt. Wir setzen als Innovationsführer immer wieder neue Impulse im Markt und fertigen unsere Produkte umweltgerecht und nach den neuesten Technologien und damit nachhaltig im besten Sinne der Definition.

Wo Tradition und Innovation aufs Engste verbunden sind ...

Ab 1923 ließ der Firmengründer Georg Nolte im westfälischen Rheda Polierscheiben herstellen. In den 30er Jahren stieg das Unternehmen dann in die Möbelherstellung ein. Auf die Übernahme einer kleinen Möbelfabrik in Delbrück (1932) folgte 1937 die Gründung eines zweiten Werkes in Brilon. Georg Noltes Sohn Konrad trat 1945 an die Spitze des Unternehmens in Rheda. 1947 wurde die nolte Gruppe gezielt ausgebaut. Jetzt fand Konrad Nolte die Zeit reif, seine bahnbrechende Idee zu verwirklichen und als erster Möbelproduzent Fließbandfertigung einzuführen. Diese Pionierarbeit revolutionierte die gesamte Möbelindustrie.